Veröffentlicht am 10.03.2021

Schulöffnung ab Montag, 15.03.2021 bis Freitag, 26.03.2021

pdf-Datei des Elternbriefs

Liebe Eltern der Klassen 5 – EF, liebe Schülerinnen und Schüler,

vor einem Jahr erfolgte die erste Schulschließung, nachdem Covid19 Europa und Deutschland erreicht hatte.
Nun öffnen wir seit der Schulschließung Mitte Dezember 2020 wieder die Türen, der Präsenzunterricht startet für JG 5-EF am 15. März 2021. Allerdings werden wir für den Unterricht die Schülerinnen und Schüler einer Klasse bzw. der Jahrgangsstufe EF in zwei Gruppen aufteilen. Die beiden Gruppen kommen im Wechselunterricht (A-/B-Woche) in die Schule, in der jeweils anderen Woche erfolgt Unterricht auf Distanz. Daraus ergibt sich:

Gruppe A hat Unterricht in der Woche von Montag 15.03. - Freitag, 19.03.2021.

Gruppe B hat Unterricht in der Woche von Montag, 22.03. - Freitag, 26.3.2021.

Für die Klassen 5 und 6 sowie die EF übernehmen die Klassen- und Stufenleitungen die Einteilung in A-/ B-Gruppen, diese werden Sie über die Einteilung informieren.
Für die Jahrgänge 7-9 erfolgt die Einteilung so, dass der Latein- und Französischunterricht im Klassenverband stattfinden kann.

Beide Gruppen haben bis zu den Osterferien annähernd gleich viel Unterricht in allen Fächern. In der Woche des Distanzunterrichts bearbeiten die Schüler/innen Aufgaben zu Hause, Videounterricht wird es nicht geben können, da alle Lehrkräfte mit der jeweils anderen Hälfte der Lerngruppe in der Schule im Unterricht sind.

Am 16.03.2021 ist für die Jahrgänge 5-EF kein Präsenztag (Klausurtag der Q1/Vorabiturklausur der Q2), d. h. es erfolgt ausschließlich Unterricht auf Distanz.

EF

EF
Regelung für Springstunden: Alle Schüler*innen verlassen während der Springstunden das Schulgelände und das Schulgebäude.

Neuregelung in der Sek I
Der Unterricht findet in allen Fächern aus Gründen des Infektionsschutzes ausschließlich im Klassenraum statt.

Unterrichtsbeginn zur ersten Stunde:
Um den Schüler*innen eine Anfahrt in nicht übervollen Bahnen und Bussen zu ermöglichen, beginnt der Unterricht in den Jahrgangsstufen 5-9 zeitversetzt.

Für die Jahrgangsstufen 5 und 7 ist der Unterrichtsbeginn 8.20 Uhr. (Die Fachlehrer*innen erwarten die Schüler*innen ab 8 Uhr in den Klassenräumen.)

Für die Jahrgangsstufen 6, 8 und 9 ist der Unterrichtsbeginn 8.00 Uhr. (Die Fachlehrer*innen erwarten die Schüler*innen ab 7.50 Uhr in den Klassenräumen.)

Es wird bis auf weiteres keinen differenzierten Unterricht geben, der Unterricht erfolgt nur im (ca. hälftigen) Klassenverband. Dies gilt für die 2. Fremdsprache (Latein/Französisch), für Religionslehre/Praktische Philosophie sowie für den WPII-Bereich“ in Klasse 8 und 9.

In JG 8 findet der WPII-Unterricht im Distanzunterricht statt, d. h. die Schülerinnen und Schüler bearbeiten donnerstags (1./2. Stunde) Aufgaben ihres WPII-Fachs und machen sich rechtzeitig auf den Weg der Schule, wo der Unterricht in Präsenz mit der 3. Stunde beginnt.

In JG 9 bearbeiten die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben des WP II-Unterrichts, die der Fachlehrer gestellt hat, im jeweiligen Klassenverband.
Religionslehre/Praktische Philosophie wird im Klassenunterricht erteilt, inhaltlich werden von JG 5-9 ethische Fragen behandelt, nicht religionsspezifische Themen.

Sportunterricht wird stattfinden, entweder im Freien oder als Theoriestunde im Klassenraum.

Klassenarbeiten und Tests in Klasse 5 – 9 sowie Klausuren in der EF werden bis zu den Osterferien nicht geschrieben, siehe hierzu die Informationen zu Klassenarbeiten unter www.heig-do.de.

Der Förderunterricht durch Lehrkräfte der Schule oder im Rahmen des Dortmunder Modells wird digital bzw. über zu erledigende Aufgaben erfolgen.

Das Angebot der Notbetreuung besteht weiter, ebenso die Möglichkeit des Angebots der Schule zum Distanzlernen.

Mensa/ Bistro bleiben weiterhin geschlossen.

Auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude, auch im Unterricht besteht Maskenpflicht (FFP2-Maske oder medizinisch Maske)!

AHA-Regeln
Alle Schülerinnen und Schüler sind gehalten Abstand zu halten und näheren Kontakten mit Mitschüler*innen aus anderen Klassen oder Jahrgangsstufen aus dem Weg zu gehen. 
Beim Betreten des Schulgebäudes sollen die Schüler/innen bitte ihre Hände desinfizieren oder diese waschen. Feste Sitzplätze mit Abstand dienen dem Infektionsschutz, diese sind einzuhalten. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern über die Notwendigkeit der Einhaltung der Hygiene-Regeln, diese Regeln sollten auch vor Betreten/ nach Verlassen des Schulgeländes auf dem Heimweg gelten.

Pausen
Alle Schülerinnen und Schüler verlassen in den Pausen das Gebäude. Essen und Trinken sind im Schulgebäude/ in den Unterrichtsräumen nicht gestattet, dies erfolgt ausschließlich auf dem Schulhof. Hier ist der Abstand von mindestens 1,50 m Abstand wahren. Nur bei stärkerem Regen verbleiben die Schüler*innen bei Bedarf in den Klassenräumen, hier wird die Nahrungsaufnahme situationsbedingt dann geregelt.

Krankheitssymptome
Bei möglichen SARS-CoV-2-Symptomen (z. B. Schnupfen, Husten Fieber) schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, sondern klären bitte zunächst die Ursache der Symptome. 

Die Schulöffnung ist ein erster Schritt zur Normalität, wir hoffen sehr, dass im Lauf der kommenden Wochen sich die Corona-dominierte Situation entspannen möge und eine Rückkehr zum Schulalltag, ermöglicht durch Schnelltests und /oder Impfungen folgen kann.

U. Eisenberg K. Mohr

pdf-Datei des Elternbriefs