Veröffentlicht am 09.04.2021

Regelung des Schulbetriebs ab Montag, 12.04.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir möchten euch und Sie heute über die gestern getroffenen Beschlüsse des Landes NRW hinsichtlich des Schulbesuchs in der kommenden Woche informieren.

Distanzunterricht in der Woche nach den Osterferien (JG 5-EF)

Insbesondere vor dem Hintergrund der nach dem Osterfest weiterhin unsicheren Infektionslage hat die Landesregierung entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie der weiterführenden Schulen (JG 5-EF) ab Montag, den 12. April 2021, eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird.

Präsenzunterricht für alle Abschlussklassen

Ausgenommen hiervon bleiben ausdrücklich alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, die sich weiterhin auch im Präsenzunterricht auf ihre Prüfungen vorbereiten können. Hierzu gelten die Regelungen aus der SchulMail vom 11.02.2021 fort.

Qualifikationsphase 2: Die Schülerinnen und Schüler der Q2 werden in den nächsten zwei Wochen im Präsenz-Unterricht, ggf. aber auch auf Wunsch im Digital-Unterricht beschult.
Die Abiturprüfungen beginnen wie vorgesehen am 23. April. Nach dem Erlass vom 7. Dezember 2020 soll sich der Unterricht für Abiturientinnen und Abiturienten in den neun Unterrichtstagen zwischen dem Ende der Osterferien und dem Beginn der Prüfungen auf die Abiturprüfungsfächer konzentrieren.
Gleichwohl gibt es auch in diesem Zeitraum beispielsweise für die Zulassung zum Abitur oder auch die Rückgabe von Klausuren verpflichtende Anwesenheitstermine für die Schülerinnen und Schüler.
Qualifikationsphase 1: Die Schülerinnen und Schüler der Q1 werden weiterhin im Wechsel unter-richtet. Wir beginnen in der nächsten Woche mit den Schülerinnen und Schülern der B-Woche.

Schützen und Testen

Schützen und Testen

Für die Landesregierung ist es zentrales Anliegen, gerade in den gegenwärtig herausfordernden Zeiten Bildungschancen für unsere Schülerinnen und Schüler weitestgehend zu sichern und zu-gleich bestmöglichen Infektions- und Gesundheitsschutz für die Kinder und Jugendlichen, die Lehrkräfte und das weitere Personal an unseren Schulen zu gewährleisten.
Deshalb erfordert die Durchführung von Präsenzunterricht weiterhin die Beachtung der strengen Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz, die in den Schulen zur Umsetzung kommen.

Ab der kommenden Woche wird es eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben.
Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Corona-Selbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.
Die Schülerinnen und Schüler am HeiG werden am kommenden Montag und Donnerstag getestet.
Die Testung wird durch die jeweiligen Fachlehrer/innen beaufsichtigt.

Pädagogische Betreuung

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 wird ab dem 12. April 2021 eine pädagogi-sche Betreuung ermöglicht.

Das Betreuungsangebot ab dem 12. April 2021 erfolgt auf Antrag der Eltern für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6, die zuhause nicht angemessen betreut werden können.

Das entsprechende Formular finden Sie im hier. Bitte teilen Sie uns zeitnah mit, ob Sie dieses Betreuungsangebot in Anspruch nehmen möchten; spätestens immer bis zum Donnerstag, 12 Uhr für die folgende Woche. Vielen Dank!

Wir danken allen für die gute Zusammenarbeit und hoffen, gemeinsam unseren Beitrag zur Pandemie-Bekämpfung erfolgreich zu leisten.

Bleibt/Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Ulrike Eisenberg und Katja Mohr