Veröffentlicht am 20.11.2021

Mentoring-Programm am HeiG wieder gestartet - Ein wichtiger Baustein im Bereich der Studien- und Berufsorientierung

Seit 2009 existiert am Heisenberg-Gymnasium das Mentoringprogramm. Es soll die Schullaufbahnplanung, Studienwahl bzw. Ausbildungsplatzsuche unterstützen. Ein Mentor, eine Mentorin begleitet eine Schülerin bzw. einen Schüler ein Jahr lang in frei zu vereinbarenden Treffen.

Eine Bedingung für die Teilnahme am Mentoring ist, dass es sich um zielstrebige, leistungsstarke und zuverlässige Schüler*innen handelt, die bereit sind, die Interaktionsprozesse aktiv zu gestalten. Eine weitere Bedingung für die Teilnahme ist, dass die Schüler*innen aus einer nicht-akademischen Familie stammen. Es ist ein Programm zum Chancenausgleich. Leistungen und Talente sollen über den schulischen und beruflichen Werdegang entscheiden, nicht die Herkunft.

Das Mentoring Programm am Heisenberg-Gymnasium ist insgesamt für alle Beteiligten äußerst gewinnbringend und zukunftsweisend.

Im angelaufenen zwölften Durchgang haben wir 9 Mentees. Die Mentorinnen und Mentoren kommen in diesem Schuljahr aus den Bereichen Medizin, Finanzwesen, Betriebswirtschaftslehre und Polizei. Dies ist nur ein schmales Spektrum an Berufen. Auch für viele weitere Berufswünsche gelingt es uns Mentor*innen zu gewinnen.

Das Mentoring wird üblicherweise in der Jahrgangsstufe 10 (EF) durchgeführt, aber auch Schüler*innen der Q1 können teilnehmen.

Ansprechpartnerinnen:
Sabine Andernach, Petra Eick