Veröffentlicht am 15.08.2021

Informationen zum Schuljahresbeginn

- Datei des Informationsschreibens -

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

zunächst wünsche ich Ihnen und euch einen guten Start in das neue Schuljahr 2021/22. Bei dieser Gelegenheit möchte ich Sie und euch über einige wichtige Themen und Veränderungen informieren.

Wechsel in der Schulleitung

Am 30. Juni 2021 wurde Frau OStD‘ Ulrike Eisenberg als langjährige Schulleiterin des Heisenberg-Gymnasiums durch den Dezernenten der Bezirksregierung, Herrn LRSD Ralf Heidenreich, offiziell aus dem aktiven Dienst entlassen. Die Corona-Pandemie ermöglichte zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise eine kleine kollegiumsinterne Abschiedsfeier unter freiem Himmel. Nun hoffen wir, Frau Eisenberg am 30. September im pädagogischen Zentrum noch einmal in einem gebührenden Rahmen und mit vielen Gästen verabschieden zu können.

Am 30. Juni hat allerdings nicht nur Frau Eisenberg ein wichtiges Dokument erhalten, sondern auch mir wurde gleichzeitig durch Herrn Heidenreich die Ernennungsurkunde zur Schulleiterin mit Wirkung zum 1. August 2021 überreicht. Deshalb freue ich mich, mich Ihnen heute als neue Schulleiterin des Heisenberg-Gymnasiums vorstellen zu dürfen. Die Stelle der stellvertretenden Schulleitung ist damit vakant und wird hoffentlich im Laufe des Schuljahres besetzt werden können.

Viele von Ihnen kennen mich bereits, da ich zum Schuljahr 2016/17 als stellvertretende Schulleiterin ans Heisenberg-Gymnasium gekommen bin: Mein Name ist Katja Mohr, ich bin 46 Jahre alt und lebe nicht weit entfernt von der Schule im Ortsteil Brackel/Hohenbuschei (direkt hinter dem Trainingsgelände des BVB). Nach dem Abitur habe ich die Fächer Deutsch und Biologie studiert und mein Referendariat an einem Gymnasium in Bottrop absolviert, an dem ich auch viele Jahre – besonders im Bereich der Oberstufenkoordination – tätig war. Meine Lehrerinnen-Biographie führte mich von dort an ein Waltroper Gymnasium und dann weiter an das Heisenberg-Gymnasium in Dortmund.

Ich freue mich sehr, meinen Platz nun endgültig in Dortmund gefunden zu haben. Nicht nur, weil ich als leidenschaftlicher BVB-Fan schon immer eine besondere Verbindung zu dieser Stadt habe und schon lange hier lebe, sondern auch, weil ich Dortmund als eine Stadt erlebe, die in den unterschiedlichsten Bereichen vielfältige Angebote bereithält.

Frau Eisenberg und ich haben als Schulleitungsteam das Heisenberg-Gymnasium in den letzten Jahren geleitet und mit Ihnen allen das Lernen und Leben an unserer Schule weiterentwickelt.

Es ist mir eine Herzensangelegenheit, diesen Weg weiterzugehen. Dazu muss und wird nicht alles anders und neu werden. Vieles an unserer Schule, wie z. B. das in unserer Präambel beschriebene Leitbild, hat sich bewährt und wird weiterhin wichtiger Bestandteil bleiben. Es wird aber auch Raum – und mitunter auch die Notwendig-keit – für neue Ideen und Veränderungen geben, die ich gemeinsam mit allen am Schulleben Beteiligten diskutieren und gestalten möchte.
Schon jetzt möchte ich Sie alle an dieser Stelle herzlich einladen, sich einzubringen und Ihnen auf diesem Wege eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit anbieten.

Auch im kommenden Schuljahr 2021/22 wird uns die Corona-Pandemie weiterhin begleiten, sodass die Notwendigkeit bestehen wird, immer wieder auf die sich ständig verändernde Pandemie-Lage zu reagieren.

Auf gewohnten Wegen werden Sie alle wichtigen Informationen erhalten. Die Klassen- und Jahrgangsstufenleitungen werden über E-Mail oder/und den Untis-Messenger alle Mitteilungen an Sie weiterleiten. Ebenso werden auf unserer Homepage (www.heig-do.de) regelmäßig alle Informationen veröffentlicht.

In der Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW (MSB), die am vergangenen Donnerstag ergänzend zu der Schulmail vom 30.6.2021 veröffentlicht wurde, legte die Ministerin, Frau Yvonne Gebauer, die Rahmenbedingungen für den Schulstart nach den Sommerferien fest:
„Das neue Schuljahr 2021/22 wird mit voller Präsenz unter Beibehaltung der strengen Vorgaben für die Hygiene und den Infektionsschutz starten. Das Ziel: Achtsam sein und alles dafür tun, dass Präsenzunterricht stattfindet.“

Hinweise zum Schulbesuch am Heisenberg-Gymnasium

1. Präsenzunterricht

Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 – Q2 findet ab Mittwoch, 18.08.21, Präsenzunterricht statt. Die ersten drei Schultage im neuen Schuljahr stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Ankommen nach Corona“. Der Unterricht findet überwiegend im Klassen- und Jahrgangsstufenverband statt und die Schülerinnen und Schüler werden vom jeweiligen Klassen- bzw. Jahrgangsstufenleitungsteam begleitet. Vor den Ferien sind Sie über die Tage des Ankommens in einem separaten Schreiben informiert worden. Sollten Sie Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte an die Klassen- und/oder Jahrgangsstufenleitungen.

2. Hygienemaßnahmen und Infektionsschutz

Die gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden, dem Gesundheitsministerium und der Unfallkasse NRW erarbeiteten Vorgaben für die Hygiene und den Infektionsschutz gelten fort. Sie haben sich bewährt und bieten einen zusätzlichen Schutz für alle am Schulleben Beteiligten.
Um alle in der Schule bestmöglich zu schützen und Infektionen zu vermeiden, gelten in der Schule besondere Regelungen:
Auch im neuen Schuljahr besteht eine grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) für alle Personen im Innenbereich der Schulen, auch während des Unterrichts. Diese Pflicht besteht unabhängig von einer Immunisierung durch Impfung oder Genesung. Auf dem übrigen Schulgelände kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden. Wir empfehlen aber, auch dort eine Maske zu tragen. Für den Sportunterricht gilt die Maskenpflicht nur dann, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Sport im Freien kann dagegen ohne Masken uneingeschränkt stattfinden.
Ein wichtiges Element im Hygienekonzept der Schulen zum Schutz vor Corona ist das intensive Lüften der Klassenräume. Mindestens alle 20 Minuten und nach Ende des Unterrichts soll laut Empfehlung des Ministeriums für Schule und Bildung eine Stoßlüftung bzw. Querlüftung möglichst durch vollständig geöffnete Fenster über fünf Minuten vorgenommen werden.
Weiterhin gilt für Lehrerinnen und Lehrern, Eltern sowie Schülerinnen und Schülern, dass das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern auf dem gesamten Schulgelände soweit wie möglich einzuhalten ist. Ebenso sollen regelmäßig die Hände gewaschen werden. Alle Klassenräume sind mit Seife und Desinfektionsmittel ausgestattet.
Wir bitten Sie im Sinne eines verantwortungsbewussten Miteinanders an der Schule, diese Regelungen auch zu Hause zu besprechen.

3. Testungen

Die Testungen zweimal pro Woche mit den bekannten Antigen-Selbsttests werden fortgesetzt. Von dieser Verpflichtung sind vollständig geimpfte und genese Personen ausgenommen.

4. Ganztag und Mensenbetrieb

Offene und gebundene Ganztagsangebote und Betreuungsangebote gemäß BASS 12-63 Nr. 2 können unter Beachtung des schulischen Hygienekonzeptes regulär und in der Regel im vollen Umfang durchgeführt werden. Voraussetzung dafür ist ein Schulbetrieb in vollständiger Präsenz.
Die Zusammensetzung der Gruppen in den Ganztags- und Betreuungsangeboten ist, wie auch im Unterricht, zu dokumentieren, um bei Bedarf Infektionsketten zurückverfolgen zu können. Die Umsetzung auch jahrgangsübergreifender Ganztagskonzepte ist möglich.

Die Schulmensa am Heisenberg-Gymnasium öffnet ab Montag, 23.8.21, jeden Tag in der Zeit von 8.30 Uhr – 13.30 Uhr. In der Mittagspause wird ein warmes Essen angeboten. Weitere Informationen zu den Speiseplänen und zum Verhalten in der Mensa erhalten Sie über die Homepage und die Klassenleitungen.

Ganz wichtig ist es, dass nur die Menschen zur Schule kommen, die keinerlei Anzeichen von COVID-19-Symptomen haben. Auch bei unklaren Infektionen im häuslichen Umfeld bitten wir um Umsicht. Bitte benachrichtigen Sie uns umgehend, sollte bei Schülerinnen und Schüler, die die Schule besuchen, oder aber auch im häuslichen Umfeld eine Infektion auftreten.

An dieser Stelle wünsche ich Ihnen allen und euch, liebe Schülerinnen und Schüler, noch einmal einen guten Beginn. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.

Bleiben Sie/bleibt gesund und achtsam!

Herzliche Grüße
Katja Mohr