Veröffentlicht am 31.08.2020

Appell an die Schulgemeinde – Schützen wir uns gegenseitig vor Ansteckung

Liebe Schulgemeinde,
Liebe Eltern,
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Liebe Schülerinnen und Schüler,

Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Schulunterricht endet am 31. August, so die Entscheidung der Landesregierung NRW.
Es gilt weiterhin eine Maskenpflicht in Schulgebäuden außerhalb des Unterrichts und auf dem Schulhof bzw. gesamten Schulgelände, so die Regelung für NRW.

In unserer Schule bewegen sich ca. 1100 Schülerinnen und Schüler sowie 100 Lehrkräfte, Schulsozialarbeiterinnen und Honorarkräfte.

Es gilt in NRW wie bisher mit Betreten des Schulgeländes den Mund-Nasen-Schutz anzulegen.
Für das Eindämmen der Pandemie, zum Schutz aller Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen bitte ich alle Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler

  • die Maske nicht nur im Schulgebäude auf dem Weg in den Unterrichtsraum zu tragen, sondern
  • möglichst im Unterricht selbst, soweit gesundheitliche Gründe dem nicht entgegenstehen oder auch der Mindestabstand gewahrt ist.

BITTE TRAGT WEITERHIN MASKEN IM UNTERRICHT

BITTE TRAGT WEITERHIN MASKEN IM UNTERRICHT

So schützen wir uns selbst und ermöglichen dem Personenkreis den Schulbesuch, der sich um seine eigene Gesundheit oder die der Angehörigen ohne Mund-Nasen-Schutz große Sorgen macht.

Weiterhin gilt:

  • Wo immer möglich – Abstand halten
  • „Vis-à-vis“-Gespräche mit Maske
  • Häufiges Händewaschen bzw. Desinfektionsschutz beachten
  • Unterrichtsmaterial (Stifte, Geodreieck, Taschenrechner) verbleiben in meiner Hand – kurzfristige Ausleihe an Mitschüler*innen ist nicht möglich.

Der bisher ruhige Verlauf und die Aufrechterhaltung des gesamten Schulbetriebs ist auch der Disziplin aller Beteiligten zu verdanken!

Wir warten auf weitere Informationen der Landesregierung zum Umgang mit Corona in Schule, diese werden wir schnellstmöglich in den schulischen Gremien behandeln.

Herzlichen Dank für euer/ Ihr Verständnis!

Ulrike Eisenberg
(Schulleiterin)