Veröffentlicht am 07.07.2021

Abschied vom HeiG

Liebe Eltern,
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Liebe Schülerinnen und Schüler,

nach 36 Jahren, die ich am Heisenberg-Gymnasium als Lehrerin, Koordinatorin und schließlich Schulleiterin gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen wirken durfte, ist es nun Zeit Abschied zu nehmen.

Diese Jahrzehnte am HeiG waren gekennzeichnet durch stete Weiterentwicklung und Umsetzung des Schulprogramms. Im Fokus des vergangenen Jahrzehnts standen z. B. die Gestaltung von „G8“, die Umwandlung zum Ganztagsgymnasium mit besonderen Lernangeboten und Arbeitsgemeinschaften. Es kam G9, die Auszeichnung als Mitglied des Excellence-Netzwerks MINT-EC und die erfolgreiche Bewerbung für den Schulversuch „Talentschule NRW“. Die Schule stellte sich neuen Aufgaben wie der Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Förderschwerpunkten und der Integration zugewanderter junger Lernender, dabei die individuelle Förderung aller uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen im Blick. Baumaßnahmen wurden umgesetzt und angestoßen, mit der ersten Schulschließung im März 2020 die Digitalisierung weiter ausgestaltet. Corona-Schutzverordnungen sind nun stete Begleiter des Schulalltags.
Besonders in Erinnerung bleibt die feierliche Aufnahme des HeiG 2019 in das Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Bei allen Vorhaben gab es den steten Dialog und die Unterstützung durch die Schulgemeinde. SV, Schulpflegschaft und Förderverein bilden feste Säulen des Schullebens.

Ich möchte mich bedanken für die Offenheit, das Engagement und die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.  Danke sage ich besonders für alle überraschenden Aktivitäten der vergangenen Woche zu meinem Abschied vom HeiG!

Unserer Schule, dem Heisenberg-Gymnasium, werde ich auch künftig verbunden sein.

Ich wünsche euch und Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund. 

Ulrike Eisenberg